Bleiben Sie auf dem Laufenden

Aktuelles rund um unsere Bauprojekte und unser Unternehmen

Im Quartiersjournal erkärt Martin Büttner von der GWH Bauprojekte, welche Vorteile das Lyoner Quartier im Süden Frankfurts bietet.
10.10.17

GWH Bauprojekte im SINN-Quartiersjournal

Die Umbenennung der einstigen Bürostadt in Frankfurt-Niederrad in "Lyoner Quartier" markierte den Beginn einer weitreichenden Entwicklung. GWH und GWH Bauprojekte beteiligen sich mit zwei Projekten am Wandel des Stadtteils. Im kürzlich erschienenen Quartiersjournal erklärt Martin Büttner, Leiter des kaufmännischen Projektmanagements bei der GWH Bauprojekte, welche Vorteile der Standort bietet.

Mit einem Quartiersjournal begleitet die Standort-Initiative Neues Niederrad (SINN) die Entwicklung der einstigen Bürostadt zum lebendigen Lyoner Quartier. In der kürzlich erschienenen Ausgabe befragen...

weiterlesen

In dem U-förmigen Neubau an der Christian-Pleß-Straße finden 94 Mietwohnungen, eine Kita sowie Gewerbeflächen Platz.
29.09.17

Atrium Senefelder: Alles voll im Zeitplan

In großen Schritten nähert sich das Bauprojekt Atrium Senefelder in Offenbach der Fertigstellung. In dieser Woche hat die GWH Bauprojekte der Stadt Offenbach den Rohbau der integrierten neuen Kita überlassen – weil alle Arbeiten voll im Zeitplan sind, sogar früher als vertraglich vereinbart.

An der Christian-Pleß-Straße ist der Baufortschritt nicht zu übersehen: Alle Etagen des U-förmigen Gebäudes  sind gebaut, einer von zwei Kranen ist bereits wieder verschwunden. Projektleiter Martin Rüter ist bei seinem Rundgang durch den Rohbau zufrieden: "Die Tiefgarage ist gedämmt und gemalert, die...

weiterlesen

Freuten sich über den ersten Teilabschnitt (v.l.): Stadtbaurat Christof Nolda, GWH-Geschäftsführer Stefan Bürger, GWH-Geschäftsstellenleiter Christian Wedler und Volker Mohr, Leiter des Stadtplanungsamts Kassel.
08.09.17

Neue Wohnungen für Helleböhn:
Der Anfang ist gemacht

Mit einem Richtfest haben Kassels Stadtvertreter und GWH den Rohbau der ersten zwölf von insgesamt 94 öffentlich geförderten Wohnungen gefeiert. Die Neubauten sollen helfen, den angespannten Wohnungsmarkt in der nordhessischen Universitätsstadt zu entlasten.

Schon von Weitem konnten geladene Gäste und Passanten den Richtkranz über dem Rohbau erkennen. An der Leuschnerstraße 102 und 106 sind in den vergangenen Monaten in zwei Gebäuden jeweils sechs neue Wohnungen entstanden, mit denen die GWH ihren Bestand im Stadtteil Helleböhn erweitert. Insgesamt ist der Bau von 94 Wohnungen mit Größen...

weiterlesen

Offenbachs Bürgermeister Peter Schneider (links) unterzeichnete ebenso wie GSG-Geschäftsführer Stefan Bürger (Mitte) die Belegungsvereinbarung. Auch Wohnungsamtsleiter Lars Uhlig ist zufrieden.
25.08.17

Neubau steht Mietern aller Einkommen offen

Von einer ausgewogenen Bewohnerstruktur in Mietshäusern profitieren Vermieter und Bewohner gleichermaßen. Um dies auch für den Neubau an der Ecke Rhönstraße/Lichtenplattenweg zu erreichen, haben die Stadt Offenbach und die GSG als künftiger Vermieter jüngst eine sogenannte Belegungsvereinbarung unterzeichnet.

Seit Anfang des Jahres entsteht an der Ecke Rhönstraße/Lichtenplattenweg ein öffentlich geförderter Neubau mit 30 Wohnungen samt Tiefgarage. Die 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen werden über Wohnflächen zwischen 63 und 103 Quadratmetern verfügen und barrierefrei via Aufzug erreichbar sein. Das...

weiterlesen

23.08.17

GWH stellt Niederrad-Pläne vor Fachpublikum und Journalisten vor

Zu einer Stadtteil-Rundfahrt durch die ehemalige Bürostadt hatte am Montag die Standort-Initiative Neues Niederrad (SINN) geladen. Auch die GWH Wohnungsgesellschaft und die GWH Bauprojekte zählen seit Kurzem zu den Mitgliedern des Vereins. Letztere nutzte die Gelegenheit, die gemeinsamen Wohnbau-Pläne für die Bürogebäude Lyoner Straße 38 und 40 vor Frankfurts Oberbürgermeister, Journalisten und dem Ortsbeirat vorzustellen.

Die einstige Bürostadt Niederrad wandelt sich. In den kommenden Jahren entsteht im Süden Frankfurts ein lebendiger Stadtteil, der Geschäftsleben, Wohnen und Freizeit näher...

weiterlesen

Übergabe des Förderdarlehensbescheides: (V.l.) Offenbachs Bürgermeister Peter Schneider, Hessens Umweltministerin Priska Hinz, GWH Bauprojekte-Geschäftsführer Harald Urban, und Stadtverordnetenvorsteher Stephan Färber.
14.07.17

Land Hessen bezuschusst GWH-Neubau in Offenbach

Ihren Besuch in Offenbach nutzte Hessens Umweltministerin Priska Hinz gestern, um der GWH einen Förderbescheid für ihr Neubauprojekt nahe dem Ketteler-Krankenhaus zu überreichen. An der Ecke Rhönstraße / Lichtenplattenweg, wo noch vor wenigen Monaten eine unansehnliche Brachfläche dominierte, entstehen bis Anfang nächsten Jahres 30 öffentlich geförderte Mietwohnungen. Ministerin Hinz überreichte einen Förderdarlehensbescheid in Höhe von rund 3,5 Millionen Euro.

Dass sozialer Wohnungsbau heute durchaus in attraktivem Gewand daherkommen kann, beweist der jüngste Neubau der GWH an der...

weiterlesen

07.07.17

Stadt und GWH Bauprojekte stellen Pläne für Schelmengraben vor

Mehr als 220 Anwohner des Schelmengrabens waren der Einladung der Stadt Wiesbaden gefolgt und brachten bei einer Bürgerversammlung diese Woche ihre Fragen hinsichtlich der geplanten Ergänzungsbebauung im Quartier vor. 

Dienstagabend, 18 Uhr. Die Aula der örtlichen Gesamtschule ist mit mehr als 220 Menschen gut gefüllt, auf dem Podium haben Vertreter der Stadt Wiesbaden, der GWH Bauprojekte, beteiligte Planer und lokale Akteure Platz genommen. Wiesbadens Oberbürgermeister Sven Gerich möchte den Besuchern an diesem Abend die beabsichtige Weiterentwicklung und Ergänzungsbebauung im Quartier...

weiterlesen

05.07.17

Entwürfe der Bauprojekte in Publikation des Umweltministeriums vorgestellt

Schöne Anerkennung für die GWH Bauprojekte-Architektinnen Christine Ochs und Ulrike Lipp: Die von ihnen entworfenen Wohnhäuser an den Marburger Standorten Am Rain und Damaschkeweg werden als Vorzeigeprojekte im Leitfaden des Hessischen Umweltministeriums ausführlich vorgestellt. 

Konkret widmet sich ein Kapitel in der 75 Seiten umfassenden Publikation „Nachhaltige Innenentwicklung für Wohnungsbau“ der Bebauung ungenutzter Stellplatzflächen. Die Vorzeigeobjekte der Architektinnen Christine Ochs (Am Rain 1) und Ulrike Lipp (Damaschkeweg 12a und 14a) werden darin als gelungene und wegweisende...

weiterlesen

Auf die gelungene Zusammenarbeit: Zimmermann Herr Mirinioui, Projektleiterin Ulrike Lipp, Jörg Brömer vom Bauunternehmen Brömer sowie Bauleiter Stefan Höhn (v.l.)
17.05.17

Gelungenes Richtfest im Projekt Stadtgrün

Wer fleißig arbeitet, darf auch mal feiern: Getreu diesem Motto hatte die GWH Bauprojekte vergangenen Freitag auf der Baustelle des Projekts Stadtgrün in Darmstadt zum Richtfest geladen.

Bei schönstem Frühlingswetter haben Projektbeteiligte und Handwerker die Fertigstellung der Rohbauten an der Oppenheimer Straße gefeiert. Ulrike Lipp, verantwortliche Projektleiterin für die entstehenden Doppel- und Reihenhäuser in der südlichen Innenstadt, lobte in ihrer Ansprache die gute Zusammenarbeit aller beteiligten Akteure und freute sich, dass das Projekt so gut angekommen sei. Die insgesamt 20...

weiterlesen