Donnerstag 9. Mai 2019

Doppeltes Richtfest am Baunsberg

Agieren gemeinsam für bezahlbares Wohnen in Baunatal (v.l.): Bürgermeisterin Silke Engler, Sebastian Bode (Hartmann Dacheindeckungen GmbH), Christian Wedler (Geschäftsführer der GWH Bauprojekte) und GWH-Geschäftsstellenleiter Henry Jäger.

Agieren gemeinsam für bezahlbares Wohnen in Baunatal (v.l.): Bürgermeisterin Silke Engler, Sebastian Bode (Hartmann Dacheindeckungen GmbH), Christian Wedler (Geschäftsführer der GWH Bauprojekte) und GWH-Geschäftsstellenleiter Henry Jäger.

Attraktive Mietwohnungen für kleine und mittlere Einkommen schaffen – das ist das erklärte Ziel in Baunatal. Seit gestern sind GWH, GWH Bauprojekte und Stadtverwaltung diesem Ziel ein ganzes Stück näher, denn am Baunsberg wurde Richtfest gefeiert für 45 öffentlich geförderte Wohnungen.

"An einem Standort wie Baunatal, der sehr gute wirtschaftliche und infrastrukturelle Rahmenbedingungen bietet, soll Wohnen auch für Menschen mit geringem und mittlerem Einkommen bezahlbar bleiben", betonte Christian Wedler, Geschäftsführer der baubetreuenden GWH Bauprojekte, die die Ergänzungsbauten im Auftrag der GWH betreut.

Auch Bürgermeisterin Silke Engler freut sich über die insgesamt 45 öffentlich geförderten Mietwohnungen, die das Quartier am Baunsberg weiter aufwerten werden. Zu den 2-, 4- und 5-Zimmer-Wohnungen an der Birkenallee 59a und 101a gehören auch Tiefgaragenstellplätze.

Details zu den Neubauwohnungen finden Sie unter www.gwh-birkenallee.de