Montag 18. Januar 2021

Erfolgreicher Projektabschluss, die Dritte:
Symbiose aus Alt und Neu schafft 155 Wohnungen im Nordosten Mannheims

Nach zwei Jahren Bauzeit hat die GWH Bauprojekte das Wohnkonzept Jackson Three in Mannheim mit insgesamt 155 Mietwohnungen fertiggestellt.

Auf einer Fläche so groß wie Mannheims Innenstadt entsteht mit dem Franklin Quartier bis 2025 ein neuer Stadtteil für rund 9.000 Menschen. Die GWH Bauprojekte hat ihren Beitrag zum Quartier bereits abgeschlossen und noch im alten Jahr 155 Mietwohnungen an einen Investor übergeben. Auch in Fulda und Kassel hat die GWH Bauprojekte im Jahresendspurt 2020 noch erfolgreich Wohnraumprojekte fertiggestellt.

Es ist aktuell wohl eines der spannendsten Konversionsprojekte in der Region: Wo früher Soldaten in der größten Wohnsiedlung für US-Streitkräfte im Bundesgebiet lebten, wächst aktuell ein neuer lebendiger Stadtteil. Mittendrin: das nach zwei Jahren Bauzeit jüngst fertiggestellte Wohnkonzept Jackson Three mit insgesamt 155 Mietwohnungen und ebenso vielen Tiefgaragenstellplätzen. Zwölf Wohnungen sind dabei in einem revitalisierten Bestandsgebäude aus Kasernenzeiten entstanden, der Rest verteilt sich auf elf Neubau-Mehrfamilienhäuser, die sich um den Bestandsriegel gruppieren (einen Geländeüberblick finden Sie hier). Das Nebeneinander von Alt und Neu verleiht Jackson Three seinen besonderen Charme. Die Größen variieren zwischen ein und fünf Zimmern mit dem Schwerpunkt auf besonders nachgefragten 3-Zimmer-Wohnungen. Die Planungen stammen von Stefan Forster Architekten in Frankfurt, Select Immobilien hat die Vermarktung der Mietwohnungen übernommen.