Dienstag 10. Oktober 2017

GWH Bauprojekte im SINN-Quartiersjournal

Im Quartiersjournal erkärt Martin Büttner von der GWH Bauprojekte, welche Vorteile das Lyoner Quartier im Süden Frankfurts bietet.

Im Quartiersjournal erkärt Martin Büttner von der GWH Bauprojekte, welche Vorteile das Lyoner Quartier im Süden Frankfurts bietet.

Die Umbenennung der einstigen Bürostadt in Frankfurt-Niederrad in "Lyoner Quartier" markierte den Beginn einer weitreichenden Entwicklung. GWH und GWH Bauprojekte beteiligen sich mit zwei Projekten am Wandel des Stadtteils. Im kürzlich erschienenen Quartiersjournal erklärt Martin Büttner, Leiter des kaufmännischen Projektmanagements bei der GWH Bauprojekte, welche Vorteile der Standort bietet.

Mit einem Quartiersjournal begleitet die Standort-Initiative Neues Niederrad (SINN) die Entwicklung der einstigen Bürostadt zum lebendigen Lyoner Quartier. In der kürzlich erschienenen Ausgabe befragen die Macher Bauprojekte-Mitarbeiter Martin Büttner zu den von GWH und GWH Bauprojekte geplanten Bauvorhaben entlang der Lyoner Straße.

Zum Lesen des Interviews klicken Sie bitte auf das Artikelbild.

Das komplette Quartiersjournal zum Download gib's hier:
http://www.lyonerquartier.de/standort/quartiersjournal.html

Weitere Infos zu unseren Projekten an der Lyoner Straße finden Sie auf der Homepage der GWH Bauprojekte.