Mittwoch 20. Februar 2019

67 neue Wohnungen in Darmstadt-Kranichstein

V.l.: GWH-Geschäftsstellenleiter Michael Back, Stadträtin Barbara Akdeniz, GWH-Geschäftsführer Stefan Bürger und Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch vor einem der beiden Neubauten am Wickopweg

V.l.: GWH-Geschäftsstellenleiter Michael Back, Stadträtin Barbara Akdeniz, GWH-Geschäftsführer Stefan Bürger und Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch vor einem der beiden Neubauten am Wickopweg

Richtig schön sind sie geworden, die beiden Neubaukomplexe in höherem Ausstattungsstandard am Wickopweg in Darmstadt-Kranichstein. Entstanden sind sie unter Regie der GWH Bauprojekte auf einem Bestandsgrundstück der GWH, das vorher als Parkfläche genutzt wurde. Beim  Fertigungsstellungsfest kamen am Montag alle Projektbeteiligten noch einmal zusammen, um das gelungene Projekt in einer kleinen Feierstunde zu würdigen.

GWH-Geschäftsführer Stefan Bürger betont, dass die insgesamt 67 Wohnungen mit Größen zwischen zwei und fünf Zimmern auch ein wichtiges Symbol für Kranichstein seien. "Wir sehen das als einen Ruf in den Stadtteil: Wir trauen uns, hier Millionen zu investieren", so Bürger. Aus einstigen Parkflächen Wohnungen zu machen, sei das richtige Signal. Und: Die GWH will weitermachen und plant bereits den nächsten hochwertigen Ergänzungsbau. "Wenn hier Leute hinziehen, die elf Euro den Quadratmeter zahlen, sorgt das auch für die gewollte Durchmischung vor Ort", so Bürger weiter.

Darmstadts OB Jochen Partsch ergänzte angesichts von Tiefgarage, überdachten Radstationen, Carsharing-Angebot und Annehmlichkeiten wie Fußbodenheizung, dass dieses Projekt ein gutes Beispiel dafür sei, dass vernünftiger, angemessener Wohnungsbau möglich ist, wenn vorhandene Flächen sinnvoll genutzt würden. "Heute ist ein guter Tag für Darmstadt. Als die am zweitstärksten wachsende Stadt hierzulande braucht Darmstadt guten bezahlbaren Wohnraum wie diesen", stellte der Rathauschef klar. Nur so bewege sich in seiner Stadt jeden Tag etwas in die richtige Richtung.